Ramschware


Ramschware
Rạmsch|wa|re 〈f. 19zu Schleuderpreisen verkaufte Warenreste [→ Ramsch1]

* * *

Rạmsch|wa|re, die (ugs. abwertend): 1Ramsch (a).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ramschware — Ramschware,die:⇨Schund(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ramschware — Rạmsch|wa|re …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gundolf Keil — (* 17. Juli 1934 in Wartha Frankenberg/Schlesien) ist ein deutscher Medizinhistoriker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken 3 Ämter …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Heinrich Zedler — Das von Zedler verlegte Universal Lexicon gilt heute als die bedeutendste deutschsprachige Enzyklopädie des 18. Jahrhunderts. Zedlers Name ist so eng mit dem Lexikon verbunden, dass das Werk heute zumeist kurz als „der Zedler“ bezeichnet wird.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ramsch — wird seit dem 18. Jahrhundert im Deutschen in der Bedeutung „bunt zusammengewürfelte Ausschussware, Schleuderware, wertloses Zeug“ verwendet. Ähnliche Bedeutungen haben Nippes, Kram und Tand. Das Wort zählt zur Umgangssprache; es stammt… …   Deutsch Wikipedia

  • Ramschen — Ramsch , wird seit dem 18. Jahrhundert im Deutschen in der Bedeutung „bunt zusammengewürfelte Ausschussware, Schleuderware, wertloses Zeug“ verwendet. Ähnliche Bedeutungen haben Nippes, Kram und Tand. Das Wort zählt zu Umgangssprache, es stammt… …   Deutsch Wikipedia

  • Ramschladen — Ramsch , wird seit dem 18. Jahrhundert im Deutschen in der Bedeutung „bunt zusammengewürfelte Ausschussware, Schleuderware, wertloses Zeug“ verwendet. Ähnliche Bedeutungen haben Nippes, Kram und Tand. Das Wort zählt zu Umgangssprache, es stammt… …   Deutsch Wikipedia

  • Verramschen — Ramsch , wird seit dem 18. Jahrhundert im Deutschen in der Bedeutung „bunt zusammengewürfelte Ausschussware, Schleuderware, wertloses Zeug“ verwendet. Ähnliche Bedeutungen haben Nippes, Kram und Tand. Das Wort zählt zu Umgangssprache, es stammt… …   Deutsch Wikipedia

  • erramschen — er|rạm|schen <sw. V.; hat (salopp): a) (Ramschware) preiswert, in großen Mengen kaufen: im Ausverkauf billige Wäsche e.; b) geschickt an sich bringen, erhaschen: Man muss sich ein bisschen Glück e. (Strittmatter, Wundertäter 258) …   Universal-Lexikon

  • Ramsch — Talmi; (österr.): Graffelwerk; (ugs.): Klimbim, Krimskrams; (österr. ugs.): Kramuri; (abwertend): Gerümpel; (ugs. abwertend): Kram, Krempel, Plunder, Schrott, Schund, Tinnef, Zeugs; (ugs., oft abwertend): Schnickschnack, Trödel,… …   Das Wörterbuch der Synonyme